30 Jahre Friedliche Revolution und Wiedervereinigung in Deutschland

Akt 3: „Wächst jetzt zusammen, was zusammengehört?“
„Spiel mir das Lied vom Tod…“- der Untergang der DDR in drei Akten: Mitdenker, Mitspieler und Zuschauer gesucht! (möglicher Alternativtitel: „Auf der Mauer, auf der Lauer…“ Zeitzeuge Andreas Rommel lädt Sie ein, die dramatischen Ereignisse der Jahre 1989/90 auf kreative Art und Weise noch einmal lebendig werden zu lassen. Sie dürfen sich selbst in kleinen Rollenspielen in die Lage der Bürgerrechtler, Grenzpolizisten, Politiker… hineinversetzen. Die drei Veranstaltungen bewegen sich Schritt für Schritt auf dem Weg zur deutschen Einheit hin, jeder Abend steht aber auch für sich allein.

Andreas Rommel ist direkt im deutsch-deutschen Grenzgebiet in der Nähe von Meiningen, im heutigen Bundesland Thüringen, geboren und aufgewachsen. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat er im Sozialismus in den 80er Jahren Geschichte und Deutsch studiert. Die Wendejahre 1989/90 hat Andreas Rommel als Junglehrer in der Nähe von Dresden erlebt, wo er auch in der Bürgerbewegung und bei den Montagsdemonstrationen politisch aktiv wurde. Seit dem Jahr 2000 lebt Andreas Rommel in Wangen und ist unter anderem als Gästeführer für die Stadt Wangen tätig.

Verfolgen Sie die Jahre nach der Wiedervereinigung aus der Sicht des „Jammer-Ossis“ und des „Besser-Wessis“. Lassen Sie uns diskutieren: Wie ist die deutsche Einheit gelungen und welche Aufgaben stehen noch vor uns?
1 Abend, 11.12.2019,
Mittwoch, 19:00 - 21:15 Uhr
1 Termin(e)
Andreas Rommel
10104-192

Gebühr:
7,00
, ermäßigt 5,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Andreas Rommel

 
  1. Volkshochschule der Stadt Wangen im Allgäu

    Zunfthausgasse 4
    88239 Wangen im Allgäu

    Tel.: 07522 74242
    Fax: 07522 74243
    vhs@wangen.de
    http://www.vhs-wangen.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum